Zurück

Liebe Sportfreunde,
ich möchte euch heute über die Ergebnisse des „Runden Tisches der Altherren“ vom 19.06.2019
informieren. 19 Vereine haben teilgenommen.
1. Alle Vertreter waren sich darüber einig, das die Altherren als Vorbilder für unseren Sport
fungieren und sich auch so präsentieren müssen.
2. Nach lebhafter Diskussion erfolgte die Empfehlung den Modus wie gehabt beizubehalten und die
Anzahl der Spiele (ohne Playoffs) pro Saison auf minimal 8, optimal 10 und maximal 12 zu setzen.
Je nach gemeldeten Mannschaften wird der Kreis versuchen hier die Gruppen entsprechend dieser
Richtwerte anzupassen.
3. Das Zweitspielrecht bleibt bestehen, es wurde noch mal klar beschrieben was altersgerecht
bedeutet um Fehler zu vermeiden.
4. Ein Spielverzicht ist weiterhin im Rahmen der Spielordnung möglich, alle Vertreter waren sich
über einen fairen Umgang mit dem Spielverzicht einig.
5. Für einige Vereine war der Modus mit Hin- und Rückspiel in Ordnung, andere Vereine war der
Aufwand und die Belastung der Spieler zu hoch, daher wird auf Nummer 2 verwiesen und die
Anzahl der Spiele wie dort beschrieben geregelt.
6. Eine feste Bindung von Spielern an eine Verein/Mannschaft pro Saison wurde abgelehnt. Die
derzeitige Regelungen sollen beibehalten werden.
7. Wir nutzen ab der kommenden Saison den Spielbericht online, alle Vereine werden aufgefordert
den Trainern und Verantwortlichen eine Kennung zu erteilen und sich mit dem Umgang vertraut zu
machen, der Kreis bietet auf Nachfrage gern Hilfe und Unterstützung an. Bitte geht aktiv auf dem
Verein zu und bittet um Zuteilung einer Kennung und Informationen im Umgang mit dem SBO.
8. Die Nutzung von Whatsapp zur Verbesserung der Kommunikation wurde positiv angesehen,
jedoch ist klar, dass nur das E-Postfach als offizielles Mittel angesehen werden kann. Die Nutzung
ist freiwillig, ist aber insgesamt nur sinnvoll, wenn alle mitmachen. Die Entscheidung soll später
innerhalb der ausgelosten Gruppen getroffen werden.
9. Alle Vertreter waren sich darüber einig, das Gewalt, Beleidigungen, Diskriminierung und
Weiteres keinen Platz haben darf, ein Kodex soll aber nicht verfasst werden. In den
Durchführungsbestimmungen wird aber der Umgang mit Spielern/Vereinen/Zuschauern geregelt,
die hier negativ auffallen.
10. Auf der Internetseite des Kreises sind immer die aktuellen Regeln und Ordnungen hinterlegt,
jeder Verein sollte sich zuerst hier zu informieren!
11. Wer Interesse hat dem Kreis bei der Arbeit zu helfen, meldet sich bitte bei Patrick Hartmann.
12. Der Kreis wurde gebeten einige Formulare und Ordnungen zu überprüfen.
Ich danke allen Vertretern für die Teilnahme und wünsche eine tolle Sommerzeit, ich melde mich
nach der Sommerpause wieder mit den Dokumenten für die Meldung der neuen Saison.
Mit freundlichem Gruß,
Patrick Hartmann